RTM-Technologie: Neue Website fĂĽr wachsendes Composites-Marktsegment | 10.01.2017

RTM-Technologie: Neue Website für wachsendes Composites-Marktsegment

Für den europäischen Faserverbundkunststoff- bzw. Composites-Markt zeigte sich auch 2016 ein kontinuierliches Produktionsmengenwachstum fast aller Marktsegmente. Ähnlich heterogen wie die späteren Anwendungen zeigen sich auch die erfassten Herstellverfahren von Bauteilen. Diese reichen von eher händisch geprägten Verarbeitungstechnologien bis hin zur vollautomatisierten Serienfertigung.

Eines der Verfahren mit der anteilig stärksten Zunahme über die letzten Jahre ist die so genannte RTM-Technologie.

Hinter dem Begriff  RTM - Resin Transfer Molding – verbergen sich mehrere verschiedenartige Verarbeitungsverfahren, bei denen flüssiges Harz in eine geschlossene Form injiziert wird. Eine hohe Flexibilität in Bezug auf die eingesetzten Materialien gepaart mit hoher, gleichbleibender Bauteilqualität und die Möglichkeit hohe Faservolumengehalte zu erreichen, haben die Verfahren in den letzten Jahren zu einem der großen Hoffnungsträger der Composites-Serienfertigung werden lassen.  Dabei reicht das Spektrum der späteren Bauteile von Großbauteilen, wie beispielsweise Bootsrümpfe oder Rotorblättern für Windenergieanlagen bis hin zur Serienfertigung von Automobilbauteilen.

Bereits vor Jahren wurde der Arbeitskreis „Euro-RTM-Group” von Mitgliedern der AVK gegründet, die das RTM-Verfahren als eine Verarbeitungstechnik der Zukunft für die Produktion von Teilen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) sehen. Ziel des Arbeitskreises war und ist es, den Bekanntheitsgrad und auch das Wissen um die vielfältigen Möglichkeiten der RTM-Technik, bei der Produktion von Formteilen, in der GFK-Branche zu steigern. Pünktlich zum neuen Jahr wurde nun durch die Gruppe eine neue Website erarbeitet und veröffentlicht: www.euro-rtm-group.de Interessierte Personen können sich ab sofort in aktuellem Design über Möglichkeiten informieren und entsprechende Kontakte finden.

 

Presserückfragen: Dr. Elmar Witten,

Tel.  +49 (0)69/27 10 77-0, elmar.witten@avk-tv.de

Download (PDF)

Weitere Mitteilungen

Marktbericht 2017  20.09.2017 Composites – Werkstoffe mit Zukunft  22.06.2017 Faserverstärkte Kunststoffe im Infrastruktur- & Baubereich  28.03.2017 Thermoplastische Composites in Deutschland – Wachstum fĂĽr die Zukunft?  15.02.2017 Bewerbungen zum AVK-Innovationspreis 2017  20.01.2017 Bewerbungen zum AVK-Innovationspreis 2017  20.01.2017 RTM-Technologie: Neue Website fĂĽr wachsendes Composites-Marktsegment  10.01.2017 Der GFK-Markt Europa 2016  14.12.2016 Neuer AVK-Vorstand in DĂĽsseldorf gewählt  07.12.2016 Vier Preisträger erhalten Innovationspreise der AVK  28.11.2016 Kooperation AVK & SKZ-Cert GmbH im Bereich Zertifizierung von Unternehmen der Faserverbundindustrie  11.11.2016 AVK-Qualitätssiegel   20.01.2016 2nd International Composites Congress (ICC) - Aufruf zur Vortragseinreichung  15.01.2016 Bewerbungen zum AVK-Innovationspreis 2016  11.01.2016 Composites Germany bestätigt Vorstand und GeschäftsfĂĽhrung und legt Ziele fĂĽr 2016 fest  18.12.2015 Das Programm zur 13th World Pultrusion Conference liegt vor  20.11.2015 Innovationspreise 2015 - AVK ehrt herausragende Preisträger  08.10.2015 Erfolgreiche Premiere des 1st International Composites Congress"  08.10.2015 13th World Pultrusion Conference - Aufruf zur Vortragseinreichung   27.08.2015 Neuer AVK-Arbeitskreis zu endlosfaserverstärkten thermoplastischen Halbzeugen  13.07.2015 Premiere: 1st International Composites Congress (ICC) - Das Vortragsprogramm liegt vor  01.06.2015 Bewerbungen zum AVK-Innovationspreis 2015 Die AVK prämiert Innovationen im Bereich Faserverstärkte Kunststoffe (FVK) / Composites  12.12.2014 Ein voller Erfolg - Internationale AVK-Tagung zum zweiten Mal in DĂĽsseldorf  21.10.2014 Innovationspreise 2014: AVK ehrt vier Preisträger  20.10.2014