Mitglieder-Login

SIMONA AG
Teichweg 16
55606 Kirn
Germany
  +49(0)6752 14721
  
  mail@simona.de
  http://www.simona.de

Kontaktperson
Dr. Jochen Coutandin
Global Thermoplastic Solutions
Die SIMONA AG ist Hersteller von thermoplastischen Kunststoffprodukten mit weltweiten Produktions- und Vertriebsstandorten. Rund 1.300 Mitarbeiter stehen fĂŒr Kompetenz und Beratung, mehr als 35.000 Artikel fĂŒr das vielfĂ€ltigste Produktprogramm weltweit. Die Jahresproduktion betrĂ€gt ĂŒber 100.000 Tonnen. Die SIMONA AG ist börsennotiert und im General Standard, Frankfurt, gelistet. Sitz des Unternehmens ist Kirn, Rheinland-Pfalz.

Das Produktprogramm umfasst Kunststoffhalbzeuge, Rohr- und Formteile sowie Fertigteile. Zu den Kunststoffhalbzeugen gehören Platten, StĂ€be, Profile und SchweißdrĂ€hte. Sie werden aufgrund ihrer hohen Resistenz gegen aggressive Chemikalien vor allem im chemischen Apparate- und Anlagenbau eingesetzt. Aber auch fĂŒr die Branchen Automotive, Maschinenbau, Life Sciences, Hochbau und Werbung fertigen wir Kunststoffhalbzeuge, die höchsten Anforderungen genĂŒgen.

Unsere Rohre und Rohrformteile werden vor allem in der Ver- und Entsorgung sowie in der Deponietechnik eingesetzt. Aber auch fĂŒr industrielle Anwendungen sind Rohrleitungssysteme von SIMONA stark gefragt.

Exzellente Verfahrenstechnik, QualitĂ€t und hoher technischer Service zeichnen SIMONA seit mehr als 150 Jahren aus. Über das umfangreiche Standardproduktprogramm hinaus entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden individuelle Lösungen fĂŒr nahezu jede Anwendung. Eine ausgefeilte Logistik und ein weltweites Vertriebsnetz stellen sicher, dass diese Lösungen auch dann beim Kunden sind, wenn er sie braucht.

Wir bieten eine große Bandbreite an Werkstoffen. Unsere StĂ€rken sind Kunststoffe individuell zu modifizieren sowie neue Werkstoffe und Werkstoffkombinationen zu entwickeln.

Mit Polyethylen (PE), Polypropylen (PP), Polyvinylchlorid (PVC), Polyethylenterephthalat (PETG), Polyvinylidenfluorid (PVDF) und Ethylen-Chlortrifluorethylen (E-CTFE) verarbeiten wir die wichtigsten Kunststoffwerkstoffe. DarĂŒber hinaus kommen Sonderwerkstoffe, zum Beispiel fĂŒr die OrthopĂ€dietechnik, zum Einsatz.

Bereits heute helfen unsere Produkte in vielen Anwendungsgebieten, unser Leben lebenswerter zu machen. Die SIMONA City soll das zeigen. In BĂŒros und Messehallen, auf FlughĂ€fen und Bahnhöfen, in Industrie- und Produktionsbetrieben, Kraftwerken und KlĂ€ranlagen, Wohn- und KrankenhĂ€usern, auf BrĂŒcken, in Fahrzeugen und sogar bei Sport und Erholung können Sie sich auf unsere Kunststoffprodukte verlassen. Die SIMONA City wird weiter wachsen. Unsere Ingenieure und Produktmanager haben noch viele Ideen, wie ĂŒberlegene Lösungen aus Kunststoff die LebensqualitĂ€t der Menschheit verbessern können.

Wir wollen mit der SIMONA City Anwendungsvielfalt erlebbar machen und unsere Partner einladen, an der Stadt der Kunststofflösungen weltweit mit zu bauen. Anwendungen der SIMONA City finden Sie unter www.simona-city.com.

Unsere Mission
Wir sind ein global agierender Lösungsanbieter fĂŒr Kunststoffanwendungen. Wir orientieren uns dabei stets am Nutzen unserer Kunden. Unsere Verfahrenstechnik ist ĂŒberlegen und wir bieten neben erstklassigen Produkten verlĂ€ssliche, effiziente und schnelle Prozesse. Wir wollen unser Wachstum selbst gestalten und unabhĂ€ngig bleiben.


Unsere betriebswirtschaftlichen Ziele Mittelfristig wollen wir im SIMONA Konzern einen Jahresumsatz von 500 Mio. EUR erzielen.
In den Emerging Markets Asiens und Osteuropas (inkl. Russland) sowie in SĂŒdamerika wollen wir dabei ĂŒberdurchschnittlich wachsen und Marktanteile gewinnen
In den gesÀttigten MÀrkten Europas wollen wir unsere Marktanteile behaupten und durch neue Anwendungen wachsen.
Wir wollen dauerhaft eine EBIT-Marge von ĂŒber 5 Prozent p.a. erzielen.
Im Rahmen der strategischen Entwicklung stehen wir Akquisitionen positiv gegenĂŒber.

Engagement und Verantwortung
Bestens ausgebildete Mitarbeiter mit hoher Einsatzbereitschaft und Kompetenz sind die Grundlage unseres Erfolgs. Die fachliche und persönliche Aus- und Weiterbildung steht im Zentrum unserer Förderung. Das gilt nicht nur fĂŒr unsere Mitarbeiter. Auch fĂŒr Kunden bieten wir gezielt Schulungen in unserem Technical Service Center oder vor Ort an.

FĂŒr wichtige Zukunftsfragen stellt SIMONA Lösungen bereit. Kunststoffe sind prĂ€destiniert fĂŒr den Einsatz im Umweltschutz, der Energie, der MobilitĂ€t und der Wasserversorgung. Auf diese Felder richten wir unsere Unternehmensstrategie aus. Im Umweltschutz ist SIMONA Vorreiter. Seit Jahrzehnten kommen unsere PVC-Platten ohne umweltbelastende Bleistabilisatoren aus. 95% der bei der Produktion entstehenden AbfĂ€lle werden recycelt. Wir arbeiten stĂ€ndig an der Verbesserung der Energieeffizienz unserer Produktion. Unser integriertes QualitĂ€ts-, Umwelt- Energiemanagementsystem ist Grundlage fĂŒr die stĂ€ndige Verbesserung der QualitĂ€t unserer Produkte und Prozesse, der Nachhaltigkeit unseres Umweltschutzes sowie der Verbesserung unserer Energiebilanz und Reduzierung des CO2 Ausstoßes. Unser Managementsystem umfasst die Anforderungen der DIN EN ISO 9001, der DIN EN ISO 14001, der DIN EN ISO 50001 sowie der ISO/TS 16949.

Gesellschaftliche Verantwortung trĂ€gt SIMONA ĂŒber die Region des Stammsitzes hinaus mit der UnterstĂŒtzung von Hilfsprojekten, Bildungseinrichtungen und sozialen Initiativen. Anita BĂŒrkle, die 2010 verstorbene Witwe des langjĂ€hrigen Vorstandsvorsitzenden und Aufsichtsratsvorsitzenden der SIMONA AG, Dr. Wolfgang BĂŒrkle, hatte 2007 die „Dr. Wolfgang und Anita BĂŒrkle Stiftung“ ins Leben gerufen. Das von ihrem Ehemann geerbte Aktienpaket an der SIMONA AG hatte Frau BĂŒrkle als Vermögen in die Stiftung eingebracht. Die Aktien von Frau BĂŒrkle sind nach ihrem Tod ebenfalls auf die Stiftung ĂŒbergegangen. Die Stiftung unterstĂŒtzt und fördert wohltĂ€tige Maßnahmen insbesondere in der Region Kirn.

QualitÀt, Sorgfalt, VerlÀsslichkeit
SIMONA steht seit mehr als 150 Jahren fĂŒr QualitĂ€t, Sorgfalt und VerlĂ€sslichkeit. 1857 als Unternehmen der Lederverarbeitung gegrĂŒndet, erlangte die Carl Simon Söhne zu Beginn des 20ten Jahrhunderts internationale Bedeutung. Die beiden Weltkriege fĂŒhrten zum Zusammenbruch der Lederindustrie und SIMONA in eine ernste Krise. Neue GeschĂ€ftsfelder wurden gesucht und mit der Kunststoffproduktion gefunden. Seitdem ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen. Mit Energie und Dynamik wollen wir unsere anspruchsvollen Ziele erreichen und die hohen Anforderungen unserer Kunden erfĂŒllen. Weltweit. Persönlich. Und immer einen Schritt voraus.

Investor Relations
Die Aktien der SIMONA AG werden im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt und in DĂŒsseldorf gehandelt. Ca. 11 Prozent der Aktien befinden sich im Streubesitz. Wir verfolgen eine stabile Dividendenpolitik mit attraktiver Dividendenrendite.

Kirn im August 2014

Logout